Salon5 Premiere "Morsch" von Jérôme Junod

Image: 
Textkörper: 
Zwei Häftlinge in einem totalitären Gefängnis am Tag des Befreiungsansturmes; die Familie eines ehemaligen Schergens beim Abendessen; eine angespannte Historiker-Fernsehrunde; drei Halbwüchsige, die den Geschichtsunterricht schwänzen; das lange Warten auf eine Säuberung in der Zukunft. "Morsch“ von Autor und Regisseur Jérôme Junod ist ein Stück mit fünf Erzählsträngen, die miteinander verbunden sind und allesamt um eine fiktive historische Katastrophe kreisen. Fünf Generationen werden betrachtet, eine jede hat ihren eigenen Zugang zur Geschichte.
Aufgaben: 
> Medienarbeit
Zeitraum: 
> April - Mai 2016
Weblink: 
Druckversion

Armutsgrenze überwinden beim „Hunger auf Kunst und Kultur“-Aktionstag

Image: 
Textkörper: 
Die Initiative „Hunger auf Kunst und Kultur“ lädt am Mittwoch, 27. April 2016, zu einem Aktionstag ein. Gemeinsam mit vielen Kulturpartnern – von der Albertina, über das Kunsthistorische Museum, das Wiener Konzerthaus bis hin zum ZOOM Kindermuseum – bietet die Initiative allen Kulturpass-BesitzerInnen an diesem Tag, zusätzlich zum freien Eintritt, ein spezielles Programm aus Gratis-Führungen, Workshops und Sonderveranstaltungen. Auftakt des Wiener Aktionstags ist um 9:45 Uhr am Platz der Menschenrechte im 7. Wiener Gemeindebezirk, Ecke Mariahilfer Straße/MuseumsQuartier.
Aufgaben: 
> Medienarbeit
Zeitraum: 
> Seit September 2007
Druckversion

Beethovenhaus Baden

Image: 
Textkörper: 
Ludwig van Beethoven kurte regelmäßig in Baden. In der Stadt der Sommerfrische von Kaiser Franz und dessen Familie tummelten sich Hochadel und Bürgertum, darunter die Förderer des großen Komponisten. Im Haus Rathausgasse 10 stieg Beethoven in den Sommern 1821, 1822 und 1823 ab. In dieser Zeit schrieb er wesentliche Teile der 9. Symphonie. Seit Herbst 2014 beherbergt dieses Beethovenhaus ein Museum neuer Art rund um die Person und das Musikgenie Beethoven. Die Besucher erleben Leben und Werk des Komponisten auf völlig neue, überraschende Weise.
Aufgaben: 
> Kommunikationsberatung, Medienarbeit, Social Media
Zeitraum: 
> Seit März 2016
Druckversion

Salon5 präsentiert "Reden!"

Image: 
Textkörper: 
„Reden! (I-V)“ ist eine dramatische Serie erlesener Rhetorik, die monatlich im Festsaal des Alten Wiener Rathauses stattfindet. Drei Schauspieler re-animieren am ersten Abend unter dem Titel „Reden gegen Brandstifter“ Ciceros berühmte erste Reden gegen Catilina, Joschka Fischers aufsehenerregende Rede zum Natoeinsatz im Kosovo, sowie Navid Kermanis berührende, aktuelle Rede zur Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels.
Aufgaben: 
> Medienconsulting
Zeitraum: 
> Jänner - Dezember 2016
Weblink: 
Druckversion

Das war der Österreichische Filmpreis 2016

Image: 
Textkörper: 
Kamerameer, Blitzlichtgewitter, Medienrummel. 16 Mal wurde die von VALIE EXPORT gestaltete Preisskulptur in Grafenegg überreicht. Mit insgesamt fünf Auszeichnungen war ICH SEH ICH SEH von Veronika Franz und Severin Fiala der Star des Abends. Bester Kurzfilm wurde Patrick Vollraths ALLES WIRD GUT. Die Liste aller Preisträger/innen und Filme ist unter www.oesterreichische-filmakademie.at
Aufgaben: 
> Medienarbeit
Zeitraum: 
> Dezember 2015 – Jänner 2016
Druckversion

Claudia Kottal ab 9.2. wieder in ihrem grandiosen Solo im KosmosTheater

Image: 
Textkörper: 
Eine Schauspielerin - sieben Figuren. Ein Sachverhalt - sieben Wahrheiten: Nach dem großem Erfolg im November ist das starke Einfrauenstück „Die Blonde, die Brünette und die Rache der Rothaarigen“ wieder im KosmosTheater zu sehen! "Der Abend gleicht einer Wundertüte!" (Der Standard) "Einfach brillant." (Bühne) Termine: Di, 9.2. - Sa, 13.2.2016 | 20:00 Uhr
Aufgaben: 
> Medienarbeit
Zeitraum: 
> November 2015 bis Februar 2016
Druckversion

SISI - The Movie Trilogy Suite erstmals auf CD

Image: 
Textkörper: 
Zu den weltberühmten Sisi-Filmen gehört die weltberühmte Musik. Der Komponist Anton Profes hat mit der Partitur zu den Sisi-Filmen seine wahrscheinlich beste Arbeit abgeliefert. Der Komponist Paul Hertel hat aus den vielen Einzelteilen der erhaltenen Originalpartitur eine kompakte Suite zusammengestellt, welche die schönsten und bekanntesten Melodien der drei Filme zu einem großen Bogen verschmilzt. In der neu adaptierten Synchron Stage Vienna auf dem Gelände der ehemaligen Rosenhügelstudios spielte das Synchron Stage Orchestra die CD ein.
Aufgaben: 
> Medienarbeit
Zeitraum: 
> Seit Jänner 2016
Druckversion

Die Nominierungen für den Österreichischen Filmpreis 2016

Image: 
Textkörper: 
Im Rahmen eines prominent besetzten Pressegesprächs im Wiener Ringturm wurden die Nominierungen für 2016 bekanntgegeben. Die Verleihung des 6. Österreichischen Filmpreises in 16 Kategorien (neu: Nebenrollen) findet am 20. Jänner 2016 in Grafenegg statt. Moderieren werden u.a. Hilde Dalik, Jessica Hausner, Josef Hader, Philipp Hochmair, Christiane Hörbiger, Catalina Molina, David Schalko ua. Die Nominierungen: www.oesterreichische-filmakademie.at/2016/nominierungen2016.html
Aufgaben: 
> Pressekonferenzbetreuung „Nominierungen zum Österreichischen Filmpreis“ im Ringturm, Medienbetreuung Abend der Nominierten und Pressearbeit Österreichischer Filmpreis 2016
Zeitraum: 
> Dezember 2015 - Jänner 2016
Druckversion

Festival der Regionen: Nach dem Festival ist vor dem Festival

Image: 
Textkörper: 
Das Festival der Regionen ist eines der profiliertesten Festivals für zeitgenössische Kunst und Kultur in Österreich. Seit 1993 findet es alle zwei Jahre im Frühsommer an wechselnden Orten und Regionen in Oberösterreich statt. Ebensee war 2015 der Gastgeber des 10-tägigen Festivals. Es verknüpft aktuelle ortsspezifische Kunst mit der Identität der jeweiligen Region und schafft mit internationalen, überregionalen und lokalen Beteiligungen ein unverwechselbares Festivalprogramm.
Aufgaben: 
> Strategie-Workshop
Zeitraum: 
> Dezember 2015
Weblink: 
Druckversion

Erni Mangold in „LA PASADA - Die Überfahrt“

Image: 
Textkörper: 
Anna Maria Krassnigg inszeniert „LA PASADA - Die Überfahrt“ als Kinobühnenschau mit Erni Mangold. LA PASADA erzählt die Geschichte eines alten Mädchens, das es gewagt hat, ihren Lebensplan rücksichtslos zu verwirklichen und des frühreifen Jungen, der durch die Aufdeckung ihrer Lebenslüge beginnt, ein Mann zu werden. LA PASADA verbindet auf poetische Weise Theater und Film. Salon 5 im Metro Kinokulturhaus 17. bis 28. November 2015.
Aufgaben: 
> Medienarbeit
Zeitraum: 
> Mai - November 2015
Weblink: 
Druckversion

Pages